Positiv ist: Schlaganfälle können vermieden werden.

Ein gesunder Lebensstil senkt das Risiko um zwei Drittel!

 

In den letzten 20 Jahren hat sich die Akut-Behandlung des Schlaganfalls (im englischen "Stroke") wesentlich verbessert. Leider ist aber die so wichtige Nachsorge weiterhin das Stiefkind der Versorgungskette nach einem Schlaganfall. Eine sinnvolle Struktur existiert bisher nicht, um die Lebensqualität der Patient*innen und deren soziales Umfeld zu verbessern und erneute Schlaganfälle zu verhindern.


 

Allerdings ist die Therapietreue (Adhärenz) der Patient*innen nicht ausreichend

und führt nicht selten zu einem erneuten Schlaganfall. 

Dies wollen wir durch eine ständig verfügbare Aufklärung und Informationen ändern.

 

 

Seit April 2012 finanziert der Förderverein gegen den Schlaganfall e.V. aus Spenden, zuletzt auch mit Hilfe von drei gesetzlichen Krankenkassen, die Halbtagsstelle einer spezifisch ausgebildeten Krankenpflegerin im Projekt "Stroke Nurse“. Sie kümmert sich sehr erfolgreich um Schlaganfallpatient*innen nach der Entlassung aus dem Krankenhaus.

 

Diese Erfahrungen haben wir durch viele Interviews mit Patient*innen, Angehörigen, Ärzt*innen und Therapeut*innen vertieft.

 

Ein/e aufgeklärte/r Patient*in mit einem tiefen Verständnis

über Präventionsmaßnahmen wird in der Lage sein,

ihre/seine Lebensqualität aktiv zu verbessern!

Von der Stroke Nurse haben wir gelernt, 

die wahren Bedürfnisse der Patient*innen zu erkennen.

Inzwischen verstehen wir die Sorgen und Nöte wesentlich besser.

Wir handeln aus Sicht des Patienten und sprechen ihre Sprache  

Um aktuelle Informationen zu unserem Angebot zu erhalten, tragen Sie sich bitte in unseren Newsletter ein.

Wir gehen vertrauensvoll mit Ihren Daten um und lassen Ihnen keine Werbung zukommen.

Portfolio

Unternehmen

Rechtliches

© 2020 von buedingen medical solutions GmbH